Zahnarzt Koblenz,  Zahnarztpraxis Ausstattung, Zahnfleischentzündung
Zahnarzt Koblenz,  Zahnarztpraxis Ausstattung, Zahnfleischentzündung
Dr. Andreas Schmidt & Dr. Simone Stopperich Telefon 0261/32634
Dr. Andreas Schmidt & Dr. Simone Stopperich    Telefon 0261/32634

Zahnfreilegung Koblenz

Freilegen und Einordnen im Kiefer verlagerter Zähnen ist möglich

 

Manchmal kommt es vor, dass im Kiefer quer und schief liegende Zähne nicht den Weg an die für sie vorgesehene Stelle in der Zahnreihe finden. Gemeint sind jedoch nicht die auch häufig verlagerten Weisheitszähne, sondern im Kiefer weiter vorne gelegene Zähne. Brechen diese Zähne wegen einer Verlagerung nicht durch, kann vom Zahnarzt operativ etwas nachgeholfen werden.

 

Obere Eckzähne und untere kleine Backenzähne am häufigsten verlagert

 

Die oberen Eckzähne sind oft von einer Verlagerung betroffen. Etwas seltener sind die Zahnverlagerungen im seitlichen Unterkiefer und der Unterkiefereckzahnregion anzu-treffen. Neben dem Tastbefund schafft eine Röntgenaufnahme Klarheit. Um die genaue Lage zu bestimmen muss noch eine zusätzliche Aufnahme in einer anderen Ebene gemacht werden. Ein DVT ist meines Erachtens nur in besonderen Ausnahmesituationen notwendig.

 

Freilegung erst, wenn genügend Platz geschaffen wurde

 

Um einen Zahn einzuordnen, muss ausreichend Platz für ihn vorhanden sein. Der Kiefer-orthopäde muss zu diesem Zweck mit einer festen Zahnspange eine eingeengte Lücke noch mehr öffnen. Die Freilegung ist zudem erfolgreicher, wenn unmittelbar nach dem Eingriff mit dem Einordnen begonnen werden kann. Hierfür sollte bereits eine Multi-bandapparatur eingegliedert sein, an der der Zugdraht befestigt wird. Eine enge Zusammenarbeit zwischen Zahnarzt und Kieferorthopäde ist für den Behandlungserfolg unerläßlich.

 

Operative Freilegung und Anschlingung mit einem Drähtchen oder Kettchen

 

Nach örtlicher Betäubung, werden die betreffenden Zähne vom Zahnarzt chirurgisch freigelegt werden. Dazu wird das bedeckende Gewebe etwas angehoben und der Knochen über dem verlagerten Zahn etwas abgetragen. Meistens wird dann ein kleines Metall-knöpfchen oder eine Öse auf den Zahn geklebt. Der gebildete Schleimhautlappen wird wieder an seiner ursprüngliche Stelle platziert und vernäht. Zusammen mit einem Draht, wie ihn die Kieferorthopäden verwenden, kann der Zahn dann langsam an die richtige Stelle gezogen werden.

 

Verbandplatte wünschenswert, aber nicht immer notwendig

 

Eingriffe am Gaumen erfordern in vielen Fällen eine Schutzplatte aus Kunststoff. Bei einer einseitigen Freilegung ist dies aber nicht unbedingt nötig. Eine Kompressionsnaht mit einem Tupfer funktioniert genauso. Bei gleichzeitiger Freilegung auf beiden Seiten sollte aber im Vorfeld eine Verbandplatte hergestellt werden, da ein erhöhtes Nachblutungsrisiko aus dem vorderen Gaumenabschnitt besteht.

 

Einordnung der Zähne braucht Zeit und Geduld - ein Jahr und mehr keine Seltenheit

 

Die Einordnung eines verlagerten Zahnes dauert, je nach Grad der Verlagerung sehr lange.

Schließlich muss sich der querliegende Zahn aufrichten, rotieren und im richtigen Winkel an die gewünschte Stelle treten. Abgesehen von dem Knochenabtrag, der notwendig ist um die Zahnkrone freizulegen, ist der Zahn aber immer noch von viel Knochen umgeben.

 

Chancen für erfolgreiche Zahneinordnung sinken mit zunehmenden Lebensalter

 

Die Zahneinornung verlagerter Zähne funktioniert bei jugendlichen Patienten in der Regel sehr gut. Prognostisch ungünstiger ist die Einordnung von Zähne bei Erwachsenen. Hier kann es sein, dass der Zahn quasi mit dem Knochen verwachsen ist und eine Zahn-bewegung nicht möglich ist. Man spricht dann von einer Ankylose. In diesen Fällen muss über die Zahnentfernung nachgedacht werden.

 

Freilegung ist Kassenleistung

 

Die Kosten für eine Zahnfreilegung werden von den privaten und gesetzlichen Kranken-kassen im vollen Umfang übernommen. Die Kosten für eine Verbandplatte müssen teilweise vom Patienten privat bezahlt werden. Die kieferorthopädische Behandlung ist auch mit Kosten verbunden. Diese werden im Vorfeld mit dem Kieferorthopäden im Detail besprochen.

 

Selten: Freilegung nach vorzeitigem Milchzahnverlust

 

Geht ein Milchzahn bedingt durch einen Unfall oder Karies lange vor dem normalen Zahnwechsel verloren, kann sich über dem bleibenden Zahn eine dicke Knochenschicht bilden. Diese kann dann manchmal vom bleibenden Zahn nicht mehr alleine durchbrochen werden. Auch dann kann eine operative Freilegung notwendig werden. In der Regel reicht die alleinge Freilegung ohne weitere Massnahmen.

Telefon            0261/ 32634

Zahnarztpraxis

Dr.Schmidt / Dr.Stopperich

Roonstraße 1

56068 Koblenz 

Öffnungszeiten
Montag 8:00-18:00
Dienstag 8:00-18:00
Mittwoch 8:00-14:00
Donnerstag 8:00-18:00
Freitag 7:45-15:00
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Zahnarztpraxis Dr. Andreas Schmidt und Dr. Simone Stopperich - Koblenz - Ihr Zahnarzt-Team in der südlichen Vorstadt.

Anrufen